Leben & Familie 

 

Unterjesingen besitzt eine gute Infrastruktur für alle wichtigen Belange des täglichen Bedarfs: Kinderbetreuung (ab dem ersten Lebensjahr) und Schulen, Läden, Banken, Gaststätten, medizinische Versorgung, Gewerbe sowie eine gute Verkehrsanbindung durch die Ammertalbahn. Dies macht unser Dorf in seiner idyllischen Lage umgeben von intakter Natur zu einem attraktiven Wohnort für Jung und Alt, für Schüler, Azubis, Studenten Familien und Senioren. Wir engagieren uns für die Erhaltung und Verbesserung dieser Standortfaktoren sowie für ein freundliches und vertrauensvolles Miteinander bei der Entwicklung unseres Dorfes.

 

  • Bei sinkenden Schülerzahlen müssen wir die Attraktivität unserer Grundschule sichern und verbessern, damit sie ein Magnet für junge Familien wird. Dafür brauchen wir ggf.  eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung und Kooperationen mit den ansässigen Vereinen sowie eine Weiterentwicklung der Grundschule zur Ganztagsschule. Das Betreuungsangebot für Kinder soll  stetig dem Bedarf angepasst werden.
  • Bedingt durch die besondere Verkehrssituation im Ort legen wir größten Wert auf  optimale Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer, sichere Schulwege sowie attraktive Spielplätze beiderseits der Hauptstraße. So schaffen wir täglich erlebbare Freiräume für kleine und große Unterjesinger. Daher setzen wir uns ein für verkehrsberuhigte Zonen („Spielstraßen“), am Baylerberg bei der Schule funktioniert das bereits.
  • Freizeitangebote für Jugendliche (z.B. Jugendraum) wollen wir weiterführen und ausbauen und das rege Vereinsleben fördern und erhalten.
  • Menschen im fortgeschrittenen Alter sollen sich im Ort wohl fühlen und in ihrer gewohnten Umgebung möglichst lange selbstständig bleiben. Daher unterstützen wir die Schaffung von Wohnraum für ältere Menschen („Betreutes Wohnen“) im Ortszentrum und setzten uns ein für Barrierefreiheit und breite Gehwege – auch entlang der Hauptstraße – sowie für die Erhaltung der guten Infrastruktur.