DU kann(st) etwas bewegen für Unterjesingen!

Die Liste Demokratie und Umweltschutz stellt seit 2014 vier von elf Mitglieder des Ortschaftsrats. Mit neuen Ideen und frischem Wind haben wir einiges vorangebracht.


Erfolge unserer Arbeit in der Legislaturperiode 2014-2019:

 

•  Bauen im „Jesinger Loch“ nur mit Bauverpflichtung und ohne Baulücken
•  Spielplatz Weinsteige reaktiviert und ertüchtigt
•  1/4-Stelle Schulsozialarbeit bewilligt
•  Umgestaltung der Ortsdurchfahrt: Planungsbudget bewilligt
•  Geschwindigkeitsanzeige an der Ortsdurchfahrt („Smiley“)
•  Direktbus Unterjesingen-Kliniken
•  Ammertalbahn umsonst an Samstagen
•  Mitfahrbank Richtung Wurmlingen
•  Schleichverkehr vermindert durch Sperrung des Wieswegs
•  Öffentlicher Bücherschrank beim Bhf Mitte
•  Breitere Vertretung der Unterjesinger Interessen im Tübinger Gemeinderat
•  Sachorientierte Diskussionskultur im Ortschaftsrat


 Das kann(st) DU bewegen:

 

Bezahlbarer und lebenswerter Wohnraum für alle


Innenentwicklung weiterführen

•  Baulücken schließen
•  Dachgeschosse ausbauen
•  Orte zum Verweilen schaffen
•  Wohnen an der Hauptstraße aufwerten


Seniorengerechtes Wohnen und Leben fördern
•  Mehrgenerationen-Modelle fördern
•  Barrierefreiheit für alle

Neubaugebiet Jesinger Loch
•  Kinderfreundlich, fahrradfreundlich, energieeffizient
•  Spekulation verhindern
•  1/3 für sozialen Wohnungsbau

 

Zusammenleben und Kultur

 

Dorfcafé als Anlaufstelle für

•  Nachbarschaftshilfe und bürgerschaftliches Engagement

•  Unterstützung für Familien, Ältere und Neuzugezogene

•  Integration und Teilhabe aller

•  Treffpunkt und Ort zum Austausch


Kultur (er)leben:

•  Vereine und Kulturangebote unterstützen;

•  Panoramaweg am Schloss Roseck soll öffentlich bleiben


Lernen und Spielen:

•  Spielplätze attraktiv gestalten

•  Historischen Lehrpfad einrichten


Wissen und Austausch:

•  Blättle aufwerten und neue Kommunikationswege entwickeln

•  Kaufen und Wirtschaften:

•  Heimische Landwirtschaft und Weinbau unterstützen

•  Nahversorgung durch Läden und regionale Produkte sichern

 

Natur und Umweltschutz

 

•  Streuobstwiesen und Trockenmauern fördern

•  Lebensräume für bedrohte Arten erhalten

•  Landschaftsarchäologische Kleinode bewahren

•  Historische Brunnen erhalten

•  Landwirte und Wengerter in Naturschutzvorhaben einbinden

 

Verkehr

 

•  Ortsdurchfahrt anwohnerfreundlich und sicher gestalten

•  Tempo 30 im Ort behalten und besser überwachen  

•  Alten Marktplatz bei der Linde neu gestalten

•  Regionalstadtbahn mit 15-min Takt

•  Nach Fertigstellung der B28neu im Neckartal (2020):
          Neue Wegweisungen zur A81, auch für schwere LKWs

•  Radwege ausbauen, auch zu Kliniken und Morgenstelle

•  Carsharing und Mitfahrbörse fördern

 

Bürgerbeteiligung und politische Kultur

 

Bürgerbeteiligung verbessern

•  Runde Tische zu wichtigen Themen


Mitteilungsblatt im Eigenverlag und an alle Haushalte

•  Ausführlichere Berichte aus dem Ortschaftsrat

•  Beiträge der Ratsmitglieder und Listen


Ortschaftsrat

•  Konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung

•  Sachorientierte Diskussionskultur

 

Sie haben 11 Stimmen! Einer Person können Sie bis zu drei Stimmen geben oder aber die Liste als Ganzes wählen. Dann erhalten die ersten elf Kandidaten jeweils eine Stimme.

 

11 Stimmen für „Demokratie und Umweltschutz“

… damit ebbes nôre goht im Flegga